Fire & Frost von Elly Blake

Quelle: Kobo ebooks

Gelesen: April 2018

Genre: Fantasie &Magie, Liebe &Romantik

Kurzbeschreibung:

Ruby ist eine der letzten Firebloods im Reich des ewigen Eises – und eine Gejagte, denn der grausame Frostkönig sieht seine Macht durch sie bedroht. Ausgerechnet zwei Frostbloods gewähren ihr Zuflucht: ein Mönch und der geheimnisvolle Arcus. Sie wollen, dass Ruby mit ihrer Feuermagie den Eisthron des Königs zerstört. Während Ruby lernt, ihre Gabe richtig einzusetzen, schmilzt auch zwischen ihr und Arcus das Eis …

Quelle: Kobo ebooks

Blogbeitrag:

Alles ist aus der Ich-Sicht von dem Hauptcharakter Ruby (weiblich).

Der Hauptcharakter ist mit wenig Merkmalen beschrieben so dass man sich mit ihr gut identifizieren kann. Dadurch das er auch so wenig beschrieben ist, kann man sich auch gut die Frau auf dem Cover als Ruby vorstellen.

Die Frau ist geheimnisvoll schön, mit ihrem flammenden Haaren und den charismatischen Gesichtszügen. Der ganze Fokus ist auf die Frau gelenkt, da sie das einzig farbige auf dem Cover ist, alles um sie ist weiß. Das Cover ist unheimlich ausdruckstärk und gefällt mir deswegen sehr gut.
Ich habe das Buch in der Buchhandlung direkt gesehen, da es sich optisch von allen abgehoben hat.

Ab den Schultern der Frau sieht man die blauen Umrisse von Burgähnlichen Türmen, die das Eis repräsentieren sollen und mit dem flammenden Haar den Titel alle Ehre machen.

Künstlerisch ist das Cover sehr gut gelungen und passt auch sehr gut zum Titel und der Geschichte.

Das Buch ist aufregend und sehr spannend geschrieben. Da es in eine Art parallel Universum spielt, kann man gut in die Geschichte eintauchen.

Es geht um einen mystischen Krieg und ein langwieriger Hass zw. Feuer und Eis, wie der Titel auch schon sagt.
Manche Menschen besitzen eine spezielle Gabe, die Gabe des Feuers oder des Frostes.
In diesem Königreich besitzt niemand mehr die Gabe des Feuers, wo ein Frostkönig regiert.
In abscheuliches Arenakämpfen umgekommen oder im Gefängnis vergessen.

ACHTUNG SPOILER!

Ruby hat die Gabe des Feuers aber nie gelernt diese zu beherrschen.
Als sie übt, wird sie entdeckt und die Frostsoldaten bringen sie und ihre Mutter zum Dorfplatz.
Rubys Mutter wird brutal ermordet vom Hauptmann und Ruby verbrennt unkontrollierte einige seiner Männer aus Notwehr und Verzweiflung.

Keiner traut sich Ruby und ihrer Heiler-Mutter zu helfen als sich herausstellt, dass Ruby wirklich die Gabe des Feuers besitzt. Alle haben Angst vor ihr oder verabscheuen ihres Gleichen.

Ruby wird ins Gefängnis in die Hauptstadt mitgenommen und beinah ein halbes Jahr vergessen.
Immer wieder mit kaltem Wasser übergossen, verliert sie ihre Wärme.

Eines Tages befreien sie 2 Männer mit der Gabe des Frostes.
Sie wird in eine Abtei von Mönchen gebracht die an eine Prophezeiung glauben. Eines Tages wird ein mächtiger Fireblood den Frostthron zerstören, die innewohnende Macht entfesseln und das Königreich von der Dunkelheit der Macht befreien. Die Mönche glauben, das eine finstere Macht in dem Thron, den König lenkt und ihm Macht verleiht.
Ruby ist die einzige Hoffnung da es sonst keine Firebloods mehr im Königreich gibt und wird trainiert von dem geheimnisvollen Kaputzenjungen Arcus.

Arcus war einer ihrer Retter aus dem Gefängnis und bietet Ruby mit seinem Frost den idealen Gegner. Ruby erfährt von der Geschichte hinter der großen Narbe in seinem Gesicht und die beiden kommen sich näher.

Nachdem ein Feuer in der Abtei brannte, verloren viele Mitglieder ihr Vertrauen in Ruby. Ruby hat das Feuer nicht gelegt und findet heraus wer es war. Das Abteimitglied will Rubys Standpunkt verraten da es einen tiefliegenden Hass gegen Firebloods hegt und der Meinung ist, die Mönche hätten ihr wahres Ziel vor Augen verloren, die Treue dem König gegenüber.
Ruby schafft es beinah ihn aufzuhalten, aber der Mönch entkommt.
Arcus will das Abteimitglied aufhalten und reitet hinterher.

Ruby wartet, doch zurück kommen königliche Reiter die Ruby wollen, denn der Mönch hat sein Ziel erreicht und Rubys Standort verraten.
Ruby kann mit Hilfe aus der Abtei fliehen durch die Katakomben, wird aber am Ende der Katakomben aufgefangen und wieder in die Hauptstadt gebracht, da der Mönch leider über diesen geheimen Fluchtweg informiert war.

Ruby soll jetzt in der Arena des Königs Kämpfen gegen einen der königlichen Meister, seinen Besten Meister. Nur einer kann entkommen!

Ruby schlägt den ersten Meister mit einer dunklen Macht, welche Besitz von ihr ergreift, wenn sie beinahe verliert. Sie vermutet es ist der Schatten im Thron der den König umgibt, kann aber nix unternehmen denn immer, wenn Ruby in die Nähe des Throns kommt, werden ihre Kräfte wie unterdrückt und ausgesogen vom Thron.

Ruby findet eine Verbündete in dem engsten Kreis des Königs, welche ihr helfen will den Thron zu zerstören, da sie auch an die Prophezeiung glaubt, kann sie aber nicht vor den Plänen des Königs bewahren.
Ruby soll wieder in die Arena und diesmal dem Mörder ihrer Mutter gegenübertreten. Sie will ihn nicht vor den Augen seiner Familie töten aber er lässt ihr keine Wahl und wieder ergreift eine dunkle Macht ihrer selbst.
Sie gewinnt auch diesen Kampf.

Der König kommt Ruby unangenehm Nahe und Ruby genießt das dunkle sorgenlose Gefühl der Macht, wenn der Schatten des Königs und des Throns sie berühren und durch sie durch wabern.

Im dritten Kampf in der Arena offenbart sich ihr Gegner als Arcus kurz bevor sie mit dem Schatten verschmilzt. Arcus verkündet dem Publikum er sei der rechtmäßige König und älterer Bruder des jetzigen König.
Eine Schlacht zw. Rebellen und Anhängern bricht darauf hin aus.
Ruby ergreift die Flucht um zum Thron zu kommen und ihn Ein für alle Mal zu zerstören, aber dafür muss sie sich vorher mit dem Schatten vereinen, denn nur mit dem Schatten vereint hat sie ihr Feuer wieder und damit einhergehend auch Stärke.

Im Thronsaal wartet Rasmus der König und will das Ruby sich mit dem Schatten vereint.
Sie wiedersetzt sich Ihm und wird eingefroren. Arcus stürmt den Thronsaal und will seinen Bruder aufhalten, der dabei ist Ruby umzubringen. Rasmus und Arcus fangen an gegeneinander zu kämpfe und Ruby vereint sich in dessen mit dem Schatten und befreit sich.
Durch den Schatten verliert Ruby ihr Zeil vor Augen und geht auf Arcus los.
Ruby findet durch gute Erinnerungen wieder zu sich zurück und verletzt dadurch Rasmus welcher gegen eine Wand geschleudert wird. Als er zu sich kommt, bittet er den Schatten wieder zu ihm zurück zu kommen, denn so ist er klein und machtlos. Der Schatten durchströmt ihn und tötet ihn.
Arcus schützt sich und seinen Bruder mit einer Eisschicht während Ruby den Thron schmilzt und somit zerstört.

Ruby bricht zusammen und wacht auf, als die Krönungstag von Arcus ist. Rasmus wurde beerdigt und Arcus konnte einige Leute auf seine Seite ziehen. Sie gestehen sich ihre Liebe aber wissen, das Feuer und Eis nie zusammen sein können.

Ende von Fire und Frost.

Schreibe einen Kommentar